Skip to main content

Aerodynamische Fahrzeugverkleidung für Tankfahrzeug

AERO Fahrzeugverkleidung für Tankfahrzeug

Kunde:

Rohr Nutzfahrzeuge GmbH
94315 Straubing
Deutschland

 

Im Auftrag der niederbayrischen Firma Rohr Nutzfahrzeuge GmbH stellte die KK Composites GmbH ein Aerodynamikpaket für Tankfahrzeuge her. Nicht nur optisch konnte diese Innovation bereits überzeugen, auch im Praxistest hat sich diese Neuerung bereits bewährt. Lesen Sie hier einen kurzen Auszug des Berichts aus der Fachzeitschrift „Brennstoffspiegel“ Ausgabe 09/2014

 

"Herr Martens, Sie haben seit über einem Jahr einen Rohr-Tanksattel mit Aerodynamikpaket im täglichen Einsatz. Bringt das Fahrzeug mit dieser Vollverkleidung aus ihrer Erfahrung heraus tatsächlich den Nutzen, den Sie erwartet haben?

Hans Martens: Ja, ich bin mit dem Fahrzeug sehr zufrieden! Wir schätzen Rohr‐Fahrzeuge generell wegen ihrer guten Qualität und Bedienerfreundlichkeit. Und über das Aerodynamikpaket kann wirklich eine signifikante Spritersparnis erreicht werden. Die erzielten Werte haben uns selbst sehr überrascht!

 

Das hört sich ja gut an. Können Sie genaue Angaben dazu machen?

Wir haben mit diesem Tankauflieger eine Jahreslaufleistung von 180.000 Kilometer. Das Einsatzprofil ergibt eine Aufteilung von 75 Prozent Autobahn, 20 Prozent Bundes‐ und Landstraße sowie 5 Prozent im urbanen Raum. Wir konnten feststellen, dass wir im ungeladenen Zustand eine Einsparung von 2,8 Liter und im beladenen Zustand von 2,1 Liter pro 100 Kilometer erzielt haben.

 

Alle Achtung, das ist ja ein Ergebnis, dass die von Rohr prognostizierte und von der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden theoretisch berechnete Einsparung deutlich übertrifft. Dennoch, das Fahrzeug ist nicht billig und hat ein etwas höheres Leergewicht. Rechtfertigt der geringere Kraftstoffverbrauch den zusätzlichen Anschaffungspreis und die leicht verringerte Nutzlast?

Dazu muss man den Dieselpreis heranziehen. Bei der genannten Jahresleistung ergibt sich eine durchschnittliche Einsparung von 2,5 Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Umgerechnet auf einen Dieselpreis von etwa 1,25 Euro pro Liter ergibt sich eine Kostenreduzierung von über 5.500 Euro pro Fahrzeug und Jahr. Die Anschaffungskosten kann man dabei direkt gegenrechnen, während die Nutzlast sich nur bei voller Beladung auszahlt. Das Aerodynamikpaket wirkt dagegen immer, auch bei Teilbeladung oder Leerfahrt. Ich bin deshalb von dem Aerodynamikpaket überzeugt und habe erst kürzlich zwei weitere Tankauflieger mit dieser Ausstattung bei Rohr bestellt.

 

Für Rohr ist das sicher erfreulich – vor allem, wenn sich die theoretischen An nahmen in der Praxis bewahrheiten. Sehen sie denn außer dem reinen Kostenaspekt noch andere Argumente, Ihre Fahrzeuge mit einem solchen Aerodynamikpaket auszurüsten?

Ja, sicher, da gibt es sogar einige Vorteile. Das Erscheinungsbild des ganzen Fahrzeuges ist so herausragend aus der Masse an LKW, dass ich von vielen darauf angesprochen werde.

Dieses Fahr zeug eignet sich damit hervorragend als Werbeträger. Durch die erhöhte Aufmerksamkeit ist natürlich auch die Wahrnehmung bei den Fahrern viel besser und das Fahrzeug wird gehegt und gepflegt. Es lässt sich ja durch die glattflächige Außenhaut viel leichter reinigen. Apropos glattflächige Außenhaut, das ist meiner Meinung nach auch ein Schritt in Sachen passiver Sicherheit gegenüber Radfahrern oder Passanten.

Die Bauteile sind aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) und somit bis zu einem bestimmten Grad verformbar. Sie verzeihen somit auch mal einen kleinen Parkrempler. Wenn es dann doch einmal zu einem Schaden kommt, kann man die modular aufgebauten Einzelteile leicht austauschen. Nicht von ungefähr bezeichnet Rohr sein System als Modular. Das bringt einen ganz realen Nutzen – die Kostenreduzierung bei kleineren Reparaturen.

 

Den kompletten Bericht können Sie unter http://www.brennstoffspiegel.de/ nachlesen.